Unsere Heimat

Bröderhausen


Im östlichen Teil der Gemeinde Hüllhorst liegt der wunderschöne, landwirtschaftlich geprägte, Ortsteil Bröderhausen. 
Er besteht aus vier Siedlungen: Im Dorfe, Großenberken, Höchte und Sundern.

Bröderhausen wurde erstmals am 24.05.1250, damals noch als „Broderhusen“, urkundlich erwähnt - und ist seitdem aus der Geschichte nicht mehr wegzudenken.
 
Für das Vereinsleben steht den Einwohnern ein im Jahr 2008 renoviertes Dorfgemeinschaftshaus in der „Alten Schule“ zur Verfügung. 
Auf dem Dach der ehemaligen Schule befindet sich auch das Wahrzeichen Bröderhausens: Das Türmchen.
Dieses beherbergte früher die Schulglocke, welche heute noch im Glockenturm des Friedhofs im Einsatz ist.

Zur Förderung der Dorfgemeinschaft feiern die Bröderhausener u.a. seit vielen Jahren ihr "Dorffest unterm Türmchen" bzw. "Feuerwehrfest unterm Türmchen", und auch im Rahmen der 750-Jahr-Feier Anno 2000 fanden zahlreiche Aktivitäten der Dorfbewohner statt. 

Zur Erinnerung an dieses Jubiläum wurde ein Gedenkstein angefertigt und es wird jedes Jahr Anfang Mai ein Festbaum aufgestellt, welcher im Oktober wieder eingeholt wird. 
 
Am 31.12.2021 lebten in Bröderhausen 650 Einwohner.
2021: 650 | 2017: 675 | 2014: 664 | 2005: 785
1997: 648 | 1989: 542 | 1981: 489 | 1973: 468 | 1959: 523 | 1947: 470 | 1939: 414 | 1904: 328
1871: 291 | 1818: 256
 
 

Quellen:
huellhorst.de und „Das Dorf Bröderhausen“